momen-hessen
 TERMINE

Etwa 2 Millionen Menschen in Deutschland nutzen einen Rollator. Diese praktische Gehhilfe verschafft ihnen mehr Mobilität, Autonomie und damit eine erhöhte Lebensqualität.

Ein Rollator kann aber auch ein/e „Tanzpartner/in“ sein. Das macht nicht nur Spaß, sondern trägt erheblich zur physischen und psychischen Fitness bei. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass Tanzen nicht nur eine fröhliche Freizeitbeschäftigung ist, sondern zahlreiche positive Effekte für Körper und Seele mit sich bringt: Für Haltung, Balance und Stabilität einerseits, für Selbstbewusstsein und Gemeinschaftserfahrung andererseits. Menschen mit eingeschränkter Mobilität brauchen darauf nicht zu verzichten.

Das 2tägige ADTV Rollator-Tanz Basisseminar richtet sich an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen von Senioreneinrichtungen. Die Fortbildung ist so aufgebaut, dass sie dann ihr Wissen und Können in Tagesstätten und/oder Heimen für Senior/-innen an die Zielgruppen weitergeben können. Die tänzerischen Elemente wurden selbstverständlich auf die besondere Situation von Menschen mit Gehhilfen angepasst. Es gibt entsprechende Anleitungen für Standard– und Lateintänze, Linientänze, Kreistänze und Kreative Tänze. Sie können im Sitzen oder im Stehen ausgeführt werden, mit oder ohne zusätzlichen "Spiel"-materialien.

 

Teilnehmer/innen:         Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Betreuungskräfte nach § 87 b Abs. 3 SGB XI,  ehrenamtlich Engagierte nach § 45 c SGB XI, moment!-Qualifizierte

Ort/Termine:                 Wiesbaden, 01. – 02. März 2019, 10.00 – 15.30 Uhr

Referentin:                   Sylvia Scheerer, ADTV Rollator-Tanz-Beauftragte

Gebühr:                        310,- € Seminar inkl. Skript und Mittagessen     

Veranst. Nr.:                 24128

Mit der dreistufigen Ausbildung haben die Teilnehmerinnen / die Teilnehmer die Möglichkeit, die Qualifikation zur zertifizierten Tanzleiterin / zum zertifizierten Tanzleiter für Tanzen im Sitzen des Bundesverbandes für Seniorentanz (BVST) zu erwerben.

Die Ausbildung umfasst 48 Lerneinheiten (LE) und gliedert sich in drei Abschnitte (sogenannte Bausteine) zu je 16 LE. Mit dem dritten Baustein besteht die Möglichkeit des Zertifikatserwerbs.

Ausbildungsinhalte:

-           Tanzen im Sitzen im Rahmen der Altenarbeit

-           Vermittlung von Tänzen im Sitzen unter Berücksichtigung der jeweiligen Zielgruppe

-           Rhythmisch-musikalische Schulung

-           Aufbau von Stundenbildern nach methodisch-didaktischen Gesichtspunkten

-           Prozesse des Alterns, mögliche geistige, seelische und körperliche Veränderungen

-           Aktivierung der Eigenkräfte älterer Menschen zur Förderung der Alltagskompetenz

-           Förderung sozialer Kontakte

-           Positive Auswirkungen auf die Lebensqualität älterer Menschen

 

Teilnehmer/innen:         Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Betreuungskräfte nach § 87 b Abs. 3 SGB XI,  ehrenamtlich Engagierte nach § 45 c SGB XI, moment!-Qualifizierte

Ort/Termine:                 Frankfurt, 13. – 14. April 20199, 09.00 – 17.00 Uhr

Referentin:                   Gisela Floß

Gebühr:                        280,- € Seminar inkl. CD’s, Tanzbeschreibungen und Mittagessen

Veranst. Nr.:                 24128

Stürzen, stolpern, ausrutschen, fallen - die nachlassende Gleichgewichtsfähigkeit gehört bei älteren Menschen zu den häufigsten Gründen, einen Arzt aufzusuchen. Viele ältere Menschen sind zwar sportlich aktiv, ein gezieltes Gleichgewichts- und Koordinationstraining findet meist  nicht statt. Dieser Workshop gibt Anregungen und liefert Ideen, wie das Thema Sturzprophylaxe in eine Bewegungseinheit sowohl im Verein als auch in Seniorengruppen oder der Altenpflege zu integrieren ist.

Teilnehmer/innen:         Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Interessierte

Ort/Termine:                 Mörfelden, 16. Februar 2019, 10.00 – 16.00 Uhr

Referentin:                   Christine Oehme-Gourgues, staatl. geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin

Gebühr:                        68,- € inkl. Skript

Veranst. Nr.:                 24242  

Konflikte begegnen uns überall. Meist sind es Lappalien, die wir locker und ohne Schwierigkeiten lösen. Doch manches Mal nagt ein Konflikt an uns. Wir tragen berufliche Auseinandersetzungen mit nach Hause, und können unseren Kopf nicht davon freimachen.

Dieses Seminar soll Ihnen eine neue Blickweise auf Konflikte ermöglichen und Ihnen helfen erfolgreich mit Konflikten umzugehen. Gewinnen Sie eine neue Perspektive auf Konflikte, und nutzen sie diese, um sachliche und einvernehmliche Lösungen zu finden.

Erlauben Sie Konflikten nicht, Sie zu lähmen, sondern vielmehr nutzen sie diese produktiv. Dazu erhalten Sie in diesem Seminar Ideen, Anregungen und Ansätze.

 

Teilnehmer/innen:         Alle Interessierten

Ort/Termine:                 Frankfurt, 22. Juni 2019, 10.00 – 17.00 Uhr

Referent:                      Ralf Haberski

Gebühr:                        85,- € Seminar inkl. Skript        

Veranst. Nr.:                 13738

Die häufigste Form der Demenzerkrankung ist die vom Typ Alzheimer. Diese Erkrankung erzeugt Angst und Hilflosigkeit auf Seiten der Betroffenen genauso wie bei Angehörigen und professionellen Helferinnen und Helfern. Von Menschen mit Demenz wird die Welt um sie herum als undurchschaubar und nicht mehr durch sie steuerbar  empfunden. Es kommt deshalb im alltäglichen Umgang immer wieder zu Problemen in Form von Abwehrverhalten, Aggression oder depressivem Rückzug. Ein einfühlsamer Umgang mit den Betroffenen ist von größter Bedeutung, dadurch können Krisen und Konfrontationen vermieden oder gemildert werden.

In diesem Seminar geht es darum die Erkrankung und die Betroffenen besser zu verstehen, um daraus eigene Handlungsstrategien  für den  pflegerischen Alltag zu entwickeln.

Seminarinhalte

•         Informationen über die Erkrankung

•         Die Phasen der Demenz

•         Erleben und Bedürfnisse der Betroffenen

•         Positive Personenarbeit

•         Validationsansatz

•         Türöffnendes Verhalten und Türschließendes Verhalten

•         Problemlösungsansatz  

 

Teilnehmer/innen:         Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Betreuungskräfte nach § 87 b Abs. 3 SGB XI,  ehrenamtlich Engagierte nach § 45 c SGB XI, moment!-Qualifizierte

Ort/Termine:                 Frankfurt, 23. August 2019, 09.00 – 15.30 Uhr

Referentin:                   Karin Stöcker, Dipl. Sozialpädagogin, Sozialbetriebswirtin (FWIA), Supervisorin Gebühr:                          95,- € inkl. Mittagessen

Veranst. Nr.:                 24230

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation der Alzheimer-Kranken und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen. Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen, zwei Drittel davon in Entwicklungsländern. Auch die Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen veranstaltet alljährlich in Kooperation mit der Diakonie Hessen hierzu eine Fachtagung.

Das Programm wird ab Juni 2019 veröffentlicht.

 

Teilnehmer/innen:         Teilnehmer/innen der Qualifizierung moment!, Pflegekräfte , Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Betreuungskräfte nach § 87 b Abs. 3 SGB XI,  ehrenamtlich Engagierte, Interessierte

Ort/Termine:                 Frankfurt, 18. September 2019, 11.00 – 18.00 Uhr

Referentin:                   Team Bildungsakademie

Gebühr:                        kostenfrei

Veranst. Nr.:                 24151

Mit Hilfe des „Demenz Balance Modell©“ gelingt es, sich in Menschen mit Demenz einzufühlen, indem man eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrnimmt und diese Erfahrungen auf Menschen mit Demenz überträgt.

Durch die Analyse der eigenen Bedürfnissen und Empfindungen gelingt es, ein besseres Verständnis für Menschen mit Demenz zu entwickeln. Ziel ist die Erarbeitung von Handlungs- und Interventionsmöglichkeiten zur verbalen und nonverbalen Kommunikation.

Die Teilnehmer/innen sollten die Bereitschaft mitbringen, eigene Gefühle und Bedürfnisse im Rahmen eines simulierten Verlusterlebens zu reflektieren sowie Offenheit für die Deutungs- und Erklärungsmuster anderer mitzubringen!

Teilnehmer/innen:         Übungsleiter/innen, Trainer/innen, Betreuungskräfte nach § 87 b Abs. 3 SGB XI,  ehrenamtlich Engagierte nach § 45 c SGB XI, moment!-Qualifizierte

Ort/Termine:                 Frankfurt, 25. Oktober 2019, 10.00 – 17.00 Uhr

Referentin:                    Karin Stöcker, Dipl. Sozialpädagogin, Sozialbetriebswirtin (FWIA), Supervisorin Gebühr:                          95,- € inkl. Mittagessen

Veranst. Nr.:                 24231